Eileen's Fxcking Life

get this look on Wheretoget

get this look on Wheretoget

justworkitgirl:

A sleepy kitty to make you awwww(:

justworkitgirl:

A sleepy kitty to make you awwww(:

crazylobster:

Partying Alone

crazylobster:

Partying Alone

Wieder da.

Nachdem ich ja jetzt fast 2 Monate nicht mehr gebloggt habe möchte ich mich wieder mehr um meinen Blog kümmern. Es war eigentlich nicht geplant das ich so lange nicht schreibe aber ich habe Abstand gebraucht. Ich dachte erst ich mache 1 Woche Pause höchstens zwei, aber das daraus Zwei Monate wurden wollte ich nicht. Ich wollte einfach etwas Abstand zu dem Blog, zu den ganzen Wahrheiten die ich mir hier eingestehe und zu den Sachen die ich begreife während ich schreibe. Manchmal sind Worte und Texte schlimmer als die bloßen Gedanken. Solange ich nicht sehe wie es mir geht muss ich darüber nicht Nachdenken aber sobald ich schreibe und es schwarz auf weiß vor mir stehen habe ist das nicht mehr leicht für mich. Das zieht mich dann meistens noch mehr runter als ich eh schon unten bin. Auch das schreiben fällt mir nicht leicht weil es mich einiges an Überwindung kostet das zu schreiben was wirklich in mir vor geht und wie ich mich fühle. Ich habe mich öfter mal hingesetzt, wollte auch schreiben aber als ich dann schon anfing darüber Nachzudenken wie es mir geht und was ich schreiben kann war es auch schon wieder vorbei. Ich hab mir auch oft überlegt ob ich den Blog löschen soll was ich dann aber doch nicht über mein Herz gebracht habe da ich schon ziemlich an ihm hänge, auch wegen Erinnerungen die ich mit manchen Texten hier auf dem Blog verbinde. Andererseits habe ich auch noch die Angst das den Blog jemand liest der mich kennt bzw über den ich vllt auch mal geschrieben habe weil ich denke das ich einige Menschen damit sehr verletzen würde. Ich hallte auch nichts davon deswegen meine Posts jetzt nachträglich zu verändern wie es mir ein paar Leute vorgeschlagen haben weswegen ich nichts mehr über andere schreiben werde wo man genau merkt um wen es geht. Ich möchte durch meinen Blog auch niemanden beleidigen oder was auch immer, es geht mir ausschließlich darum meine Gedanken, Gefühle oder Themen die mich beschäftigen festzuhalten. Da ich einfach nicht der Tagebuch Schreiber bin tue ich das öffentlich auf einem Blog. Was ja gewissermaßen keinen Schutz für mich bietet da mich jeder kennen könnte. Es gibt aus meinem Leben nur drei Menschen die ich kenne und denen ich meinen Blog gezeigt habe bzw die ihn regelmäßig lesen was mich auch ziemlich verunsichert da ich hier einige Sachen schreibe die ich wie gesagt niemandem zumuten möchte. So das wollte ich mal über meinen Blog und mich loswerden, erklären wieso ich weg war und ja. Das hab ich hiermit gemacht. Das war es für heute bzw jetzt schon wieder von mir, nachher werde ich dann denke ich nochmal etwas schreiben da ich wieder täglich schreiben möchte. 

Für jedes Mädchen gibt es diesen einen Jungen , über den sie nie hinwegkommt. Der eine, der sie jedesmal zum lachen bringt. Der eine, bei dem sie immer Schmetterlinge im Bauch hat, selbst dann , wenn jemand seinen Namen sagt. Der eine, dessen Name überall auf ihrem gebrochenen Herz geschrieben steht. Der eine, mit dem sie alle anderen Jungs vergleicht. Der eine, von dem sie nie genug reden kann. Der eine, über den sie nie genügend Geschichten hören kann. Der eine, wegen dem sie oft Tag und Nacht weint. Der eine, bei dem ihr alle sagen ” Du findest Besseren !”. Der eine, bei dem sie vom ersten Augenblick an, als sie ihn gesehen hat wusste dass sie ihn nie vergessen kann.
“Dieser verkackte Moment, wenn du einfach nur im Bett liegst und aus keinem bestimmten Grund nicht schlafen kannst, du dein Handy in die Hand nimmst und alte SMS liest und dabei feststellst, wie viele Menschen mehr deiner Vergangenheit angehören als der Gegenwart und dich diese Sehnsucht packt, zurückzukehren zu dem Punkt, als du sie verloren hast und dafür sorgen könntest, dass sie ein Teil deines Lebens bleiben.”
Vergangenheit

Kennst du das wenn du denkst du hast mit deiner Vergangenheit abgeschlossen aber dann passiert eine winzig kleine eigentlich unwichtige Sache und die Vergangenheit ist wieder da? So geht es mir gerade, ich dachte ich kann ihn vergessen aber dann schau ich in meinen Schrank, finde ganz zufällig einen Pulli von ihm muss daran riechen und fange wieder an ihn zu vermissen. Vor lauter Traurigkeit fange ich dann an die Zettel rauszusuchen die er mir geschrieben hat und lese sie noch mal. Dann such ich unsre Bilder und möchte nur noch sterben. Ich dachte das ich dich vergessen kann und das es nach so langer Zeit wieder gut ist aber ich musste merken das ich immer noch die selben Gefühle für dich habe wie damals, wie ich sie schon immer habe seit ich dich kenne. Eigentlich dürfe das zwischen uns ja nie gewesen sein aber da war eben was und das kann ich nicht vergessen. Dann kommen noch mehr schmerzhafte Erinnerungen die mir zeigen wie sehr ich dich eigentlich vermisse und wie Glücklich wir wahren, auch wenn nicht lange, wir waren Glücklich. Ich will wieder Glücklich mit dir sein. 

Verzweifelt

Ja ich bin etwas verzweifelt da ich für Morgen kurzfristig ein Fotoshooting machen möchte aber ich kein Model finde. Die Visagistin habe ich, den Assistenten, eine Location und eine Idee, aber das Model fehlt. Ich werde grad voll wütend weil ich niemanden finde der dazu passt. 

Gedanken

Vorhin hat jemand gefragt was mich in letzter Zeit so beschäftigt und worüber ich Nachdenke, die Frage hat mich dann erst recht zum Nachdenken gebracht. Ich hab dann angefangen darüber Nachzudenken worüber ich Nachdenke. Ich bin dann zu dem Schluss gekommen das ich eindeutig zu viel Nachdenke. Darüber wieso wir überhaupt auf die Welt kommen, was das Ziel des Lebens ist, warum wir sterben müssen und was danach passiert. Wieso wir so handeln wie wir es tun, wieso wir Fehler machen und uns mit Menschen streiten, wieso wir Tierleichen essen können und danach noch Ruhig in den Spiegel schauen können, wieso sich 11 Jährige entjungfern lassen und stolz darauf sind, wieso sich 14 Jährige nur cool fühlen können wenn sie Verbotene Dinge tun, wieso wir alle so zu Grunde gehen ohne das es uns jemand sagt, wieso wir Gewalt an anderen Menschen ausüben, wieso wir die Welt zerstören, wieso ich hier sitze und mir Gedanken über all diesen shit mache. Ich denke darüber nach das ich alt werden muss und davor Panische angst habe weil mir keiner sagt was dann passiert. Keiner hat mir eine Gebrauchsanweisung für mein Leben gegeben. Wieso passiert das alles und wer steuert das, wer ist dafür verantwortlich das wir das tun was wir tun? Wer sagt mir das wir nicht alle Puppen in einem spiel sind das andere spielen? Ich frage mich wieso wir Menschen überhaupt so viel Nachdenken über Dinge über die wir nicht Nachdenken sollen aber über Dinge über die wir Nachdenken sollen nicht Nachdenken. Ich denke darüber nach was Liebe ist und wieso wir Lieben können, nicht nur über Liebe, generell über Gefühle zu anderen Menschen oder evtl auch Gegenständen. Manchmal frage ich mich auf wieso der Kontakt bzw die Bindung mit anderen Menschen so wichtig ist. Ich frage mich wieso die Menschen so unzufrieden mit sich selbst und anderen sind, wieso sie gewisse Dinge können müssen, wieso sie sich für andere Verändern, wieso sie Lügen wenn ihnen etwas nicht gut genug ist, wieso manche Leute so gehässig zu anderen sind und wieso man mit manchen Leuten einfach nicht kann obwohl man sie einem nicht mal etwas getan haben. Ich frage mich auch woher die ganze Kreativität kommt die in den Menschen ist. Ich stelle mir so viele Fragen, denke über so viele Dinge nach und weis trotzdem nichts. Für die wenigsten Fragen habe ich eine Antwort die ich glauben kann ohne sie wieder hinterfragen zu müssen. Ich könnte jetzt über so viele Dinge schreiben über die ich Nachdenke aber hat es Sinn? Eine Antwort hat doch eh niemand oder? Oder kann mir hier jemand die Welt erklären so das ich es glauben kann?

Snowing in autumn - because snowing in winter is too mainstream!

Snowing in autumn - because snowing in winter is too mainstream!

XXV Theme
Design by Athenability
Powered by Tumblr